Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

2019-08-03

7 Zylinder in Jungschlag

Die 3. Klasse war am Wochenende beim MFC Jungschlag zu Gast. Dort wurde unser 7 Zylinder Sternmotor hergezeigt. Anbei ein paar Fotos:

Bildergalerie

2019-06-28

Abschiedsfeier

Mit allen gebührenden Ehren & Würden wurde unser geschätzter Schulleiter, Herr "Direktor" Franz KOLLER von SchülerInnen und KollegenInnen in den wohlverdienten Ruhestand geleitet. Viele Geschenke füllten den Korb, und die Begeisterung über die Kreativität der einzelnen Geschenke war offensichtlich. Lieber Franz, wir wünschen Dir alles erdenklich Gute für die "längere Pause", und hoffen, dass Dein stets positiver und wissbegieriger Geist in den Mauern unserer Schule noch lange erhalten bleibt! Anbei ein paar Fotos:

Bildergalerie

2019-06-27

Exkursion zum BMI Flugpolizei

Wir, die beiden dritten Klassen der BFS LALE, besuchten gemeinsam mit Herrn BED FL Heiss Georg am 27. Juni 2019 die Flugpolizei in Wien.
In Empfang genommen wurden wir von Herrn Manfred Huber, der uns einige Teile des Betriebes vorstellte. Erläutert wurden auch die Aufgaben der Flugpolizei. Einige Leistungen sind Unterstützungen von anderen Einsatzkräften, sowie der Rettung und Feuerwehr bei Lawinenunglücken, Suchaktionen und Brandbekämpfungen. Weiters sorgt die Flugpolizei für Sicherheit in Form von Verkehrsüberwachung oder bei Großveranstaltungen. Sie werden auch bei Fahndungen und Observationen eingesetzt. Eine Sonderausstattung ist das FLIR (forward looking infrared) MX 15-HDi mit dem SX 16 search light. Diese beiden Anbauteile arbeiten sehr eng miteinander zusammen. Die polizeitaktische Sonderausrüstung FLIR wird von einem FLIR- Operator bedient. Für Exekutiveinsätze wird es nur tagsüber eingesetzt. Durch die NVG (night vision goggles) und die Wärmebildkamera besteht jetzt auch die Möglichkeit Nachteinsätze durchzuführen; zum Beispiel bei Observationen.
Die Flugpolizei ist für die Wartung und Instandhaltung, Vorbereitung für weitere Einsätze mit oder ohne Sonderausrüstung und Zukauf von Hubschraubern zuständig, berichtete uns Gottfried Brunner. Momentan betreibt die Flugpolizei eine Flotte mit 21 Hubschraubern, die auf sieben Einsatzstellen (und zusätzlich Bad Vöslau), für die Ausbildung aufgeteilt sind. Zum Schluss der Exkursion besichtigten wir den Wartungsbetrieb, beginnend mit dem Hangar, der Batteriestation, der Avionik Werkstätte und den Dreh- und Fräsmaschinen. Zum Abschluss wurde uns noch das Schnittmodel vom Triebwerk vorgestellt. Wir danken den Mitarbeitern der Flugpolizei sehr herzlich, und wünschen viele erfolgreiche Flüge, und stets "Glück ab, gut Land". Auch an unseren Begleitlehrer Heiss Georg ein ganz großes Dankeschön für den tollen und informativen Tag!
Anbei ein paar Fotos:

Bildergalerie