Fristen: Vorgang:
ab sofort Voranmeldung (mit Anmeldebogen und Kopien von Geburtsurkunde, Meldezettel, Staatsbürgerschaftsnachweis)
04. Februar 2019 Anmeldung: 
   
bis Zur Anmeldung sind vorzulegen:
   
22. Februar 2019 a)    Original der Schulnachricht der 8. Schulstufe (oder letztes Jahreszeugnis, wenn derzeit kein Schulbesuch), welches auf staatsgültigem Zeugnispapier gedruckt ist, und eine Kopie davon;
   
  b)     ausgefülter Anmeldebogen;
   
  c)     persönliche Dokumente.
   
  Bei der Anmeldung wird das Original des Dokuments gestempelt.
   
  Dabei muss die BFS Flugtechnik vom Aufnahmewerber als „Erstwunschschule“ oder als „Zweitwunschschule“ deklariert werden. 
   
  Die Reihung für eine Aufnahme erfolgt nur mit jenen Anmeldungen, in denen die BFS Flugtechnik als „Erstwunschschule“ deklariert ist. Die Anmeldung an weiteren Schulen ist in diesem Zeitraum möglich. Es muss aber unbedingt bei jeder weiteren Anmeldung die Originalschulnachricht vorgelegt sowie eine Kopie mitgebracht werden. 
   
  Laut Verordnung kann nur die Erstwunschschule eine Schulplatzzusage geben.
   
  Alle anderen Schulen müssen die  Kandidaten auf einer Warteliste führen. Es ist daher wichtig, dass die Aufnahmewerber ihre Erstwunschschule als erste aufsuchen!
   
  Die schulinterne Reihung erfolgt aufgrund der Semesternoten und ist nicht mehr veränderbar.
   
  Die Reihung erfolgt bis zum 11. März 2018. Die Verständigung erfolgt einige Tage später.
   
        Öffnungszeiten der BFS Flugtechnik: Montag bis Freitag: 08:00 bis 11:30 Uhr
   
bis  Zustellung der Verständigung über die Schulplatzzusage oder Aufnahme auf der Warteliste an die Erziehungsberechtigten. 
   
25. März 2019 Möglichkeit 1 – Schulplatzzusage: 
   
  Die Schule teilt mit, dass ein vorläufiger Schulplatz für das folgende Schuljahr zugewiesen wurde. Die Zusage ist verbindlich, wenn die gesetzlichen Aufnahmevoraussetzungen am Ende des Unterrichtsjahres erfüllt sind.
   
  Möglichkeit 2 – Warteliste: 
   
  Die Schule teilt mit, dass auf Grund der schulinternen Reihungskriterien bzw. Platzkapazität kein vorläufiger Schulplatz an der BFS Flugtechnik zugesprochen werden kann oder  die BFS Flugtechnik  wurde nicht als „Erstwunschschule“ genannt.
25. März 2019  Anmeldung und Schulplatzzuweisung - 2. Runde:
   
bis Stehen an der BFS Flugtechnik noch freie Plätze zur Verfügung, können Anmeldungen von Bewerbern, die noch keine vorläufige Schulplatzzusage haben, entgegengenommen werden.
   
26. April 2019 Zur Anmeldung sind das Original der Schulnachricht der 8. Schulstufe (oder letztes Jahreszeugnis, wenn derzeit kein Schulbesuch), eine Kopie davon und das Original des Absageschreibens einer anderen Schule vorzulegen.
   
ab 29. April 2019 Zustellung der Verständigung über die Schulplatzzusage oder Aufnahme auf der Warteliste an die Erziehungsberechtigten. 
ab  Anmeldung und Schulplatzzuweisung 3. Runde:
   
 29. April 2019 Stehen an der BFS Flugtechnik noch freiePlätze zur Verfügung, können Anmeldungen von Bewerbern, die noch keine vorläufige Schulplatzzusage haben, entgegengenommen werden.
   
  Zur Anmeldung sind das Original der Schulnachricht der 8. Schulstufe (oder letztes Jahreszeugnis, wenn derzeit kein Schulbesuch), eine Kopie davon und gegebenenfalls das Original des Absageschreibens einer anderen Schule vorzulegen.
   
  Verständigung über die Schulplatzzusage oder Aufnahme auf der Warteliste an die Erziehungsberechtigten bei Anmeldung.
   
 bis 24. Juni 2019 Vorlage der Schulerfolgsbestätigung über die 8. Schulstufe an der BFS Flugtechnik.
26. Juni 2019 Aufnahmsprüfung an der BFS Flugtechnik:
 
Aufnahmewerber, die in einem leistungsdifferenzierten Pflichtgegenstand (Deutsch, Englisch und Mathematik) zum Abschluss der 4. Klasse in der 3. Leistungsgruppe waren,  müssen in diesen Gegenständen Aufnahmsprüfungen ablegen.  Die Aufnahmsprüfung entfällt, wenn der Bewerber die erste Klasse einer berufsbildenden mittleren Schule oder die Polytechnische Schule inzwischen erfolgreich abgeschlossen hat.
Wurden einer oder mehrere Gegenstände in der Neuen Mittelschule im grundlegenden Bereich schlechter als mit „Befriedigend“ abgeschlossen, müssen in diesen Gegenständen ebenso Aufnahmsprüfungen abgelegt werden.
 
Die Aufnahmsprüfung gilt nicht nur für die Bundesfachschule für Flugtechnik, sondern für  alle berufsbildenden mittleren Schulen.
 
Eine an anderen Schulen abgelegte Aufnahmsprüfung gilt auch an der Bundesfachschule für Flugtechnik.
 
ab 27. Juni 2019 Endgültige Aufnahme in die 1. Klasse nach Vorlage des Jahres- und Abschlusszeugnisses der Hauptschule oder der Polytechnischen Schule bzw. des Jahreszeugnisses der 4. Klasse AHS.
 
Anmerkung:
 
Zur endgültigen Aufnahme ist der positive Abschluss der 8. Schulstufe erforderlich. Ausgenommen sind die Pflichtgegenstände Latein und Geometrisches Zeichnen sowie die schulautonomen Pflichtgegenstände. Aufnahmewerber, die in einem leistungsdifferenzierten Pflichtgegenstand (Deutsch, Mathematik, Lebende Fremdsprache) zum Abschluss der 4. Klasse in der dritten Leistungsgruppe waren, müssen aus diesem Gegenstand eine Aufnahmsprüfung ablegen.
Wurden einer oder mehrere Gegenstände in der Neuen Mittelschule im grundlegenden Bereich schlechter als mit „Befriedigend“ abgeschlossen, müssen in diesen Gegenständen ebenso Aufnahmsprüfungen abgelegt werden.
2. September 2019 Warteliste: 
 
Erfahrungsgemäß werden nicht alle Schulplatzzusagen in Anspruch genommen. Weiters stehen nach Abschluss der Wiederholungsprüfungen meist noch einige Schulplätze zu Verfügung. Somit haben auch SchülerInnen, die auf der Warteliste stehen, noch Chancen für eine Aufnahme.